Voriger
Nächster

Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in

Die Ausbildung zur exam. Altenpflegefachkraft ist ebenso vielfältig wie abwechslungsreich.
Hilfe beim Waschen, Duschen oder Toilettengang gehört ebenso dazu wie Medikamente verabreichen, Verbände wechseln oder Essen eingeben. Pflege umfasst auch die einfühlsame Begleitung der Bewohner und Angehörigen, sich um die alltäglichen Sorgen und Nöte eines Menschen zu kümmern, das gemeinsame Lachen über die schönen Seiten des Lebens, auch da zu sein, wenn das Lebensende naht.

AltenpflegerinPflege bedeutet auch immer Teamarbeit. Man arbeitet eng mit Kolleginnen und Kollegen zusammen, aber auch mit Ärzten, Therapeuten, Apotheken und natürlich auch mit den Bewohnern und Angehörigen. Gemeinsam wird ausgearbeitet wie man den Alltag für den Bewohner so angenehm und gesundheitsfördernd wie möglich gestalten kann.

Die Altenpflege ist ein Beruf, der viel fordert aber noch mehr zurück gibt! Gehen Sie mit dem Gefühl nach Hause etwas Gutes getan zu haben, spüren Sie jeden Tag die Dankbarkeit der Bewohner, Tun Sie Sinnvolles, seien Sie Unterstützung und eine helfende Hand!

Natürlich lassen wir Sie nicht alleine und unterstützen Sie bestmöglich bei Ihrer Ausbildung.

Sie bekommen eine Praxisanleiterin mit mehrjähriger Berufserfahrung zugeteilt, die Sie durch Ihre Ausbildung begleiten wird und Ihnen jederzeit als Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung steht. Sie werden schrittweise an die alltäglichen Aufgaben herangeführt und lernen zusammen mit Ihrer Praxisanleiterin unsere Bewohner kennen.

Sie werden also in Ihrer Ausbildung alle Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten erlernen, die zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege erforderlich sind.

Nun möchten wir Ihnen auch die allgemeinen Informationen über die Ausbildung zur exam. Altenpflegefachkraft nicht vorenthalten:

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und gliedert sich in Schul- und Praxisblöcke, die jeweils mehrere Wochen dauern. Der Unterricht in der Schule ist sehr eng mit der praktischen Ausbildung in unseren Stiftungsheimen verbunden. Die in der Schule erlernten Kenntnisse werden also bei uns praktisch umgesetzt und geübt. Natürlich unterstützen wir Sie gerne bei der Vermittlung der Altenpflegeschule. Wir haben einen Kooperationsvertrag mit der Altenpflegeschule der VHS Landshut. Ausbildungsbeginn ist im August.

Abschluss

Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, einen mündlichen und einen praktischen Teil. Der praktische Teil wird direkt in unseren Heimen durchgeführt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten Sie die Urkunde über die staatliche Anerkennung als Altenpfleger/-in.

Voraussetzungen

Einige Voraussetzungen sollten Sie mitbringen um eine Ausbildung als exam. Altenpflegefachkraft beginnen zu können:

  • Eine abgeschlossene 10-jährige Schulausbildung (gem. AltPflG ist bei Vorlage des qual. Hauptschulabschlusses zusätzlich eine erfolgreich abgeschlossen 2-jährige Berufsausbildung oder staatl. Erlaubnis als Gesundheits- und Krankenpflegehelfer oder mind. eine 1-jährige erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in der Altenpflegehilfe vorgeschrieben)*
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktfreudigkeit
  • Flexibilität und ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Gesundheitliche Eignung

*Falls Sie keine abgeschlossene 10-jährige Schulausbildung haben, können Sie bei uns auch eine Ausbildung zum/zur Altenpflegefachhelferin machen uns sich dann anschließend weiterbilden.

Wenn Sie sich jetzt angesprochen fühlen und eine Ausbildung zur exam. Altenpflegefachkraft das Richtige für Sie wäre, dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an:

Hl. Geistspitalstiftung Landshut
Christoph-Dorner-Str. 8
84028 Landshut

Gerne auch per E-Mail: hl.geistspitalstiftung(at)landshut.de

Oder bewerben Sie sich ganz einfach online. Zum Bewerbungsformular!

Die Hl. Geistspitalstiftung (Stadt Landshut) fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und begrüßt Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Religion oder bestehender Behinderung.