Voriger
Nächster
Magdalenenheim„Kauffrau für Büromanagement, da denken viele wahrscheinlich sofort an eine eher verschlossene Person, die sich hinter dem Schreibtisch verkriecht und niemanden begegnen will. Aber falsch gedacht! In der Hl. Geistspitalstiftung bietet der Beruf Bürokaufmann eine abwechslungsreiche Ausbildung mit vielen verschiedenen Tätigkeiten. Ich durfte bisher alle Abteilungen kennen lernen und hab schon bald eigene Aufgaben übernommen. Ich freue mich auf zwei weitere Ausbildungsjahre bei der Hl. Geistspitalstiftung“

Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement

Eine Ausbildung zum Bürokaufmann/-frau für Büromanagement ist bei der Hl. Geistspitalstiftung nicht nur interessant und vielseitig sondern auch sehr abwechslungsreich. Sie durchlaufen die verschiedensten Abteilung: von der Buchhaltung über die Personalabteilung, den Einkauf und die Heimaufnahme.

Dabei können Sie sich darauf verlassen, dass Sie sorgfältig eingewiesen und schnell in unsere Abläufe eingebunden werden. Schon bald sind Sie in der Lage, eigene Aufgaben zu übernehmen.

Freuen Sie sich nicht nur über spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten, sondern auch über ein sehr kollegiales Umfeld und eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung sowie mit allen Sozialleistungen nach dem TVöD.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre, kann aber bei entsprechender Eignung auch auf zwei oder zweieinhalb Jahre verkürzt werden. Die Ausbildung findet im dualen System statt, d. h. sie gliedert sich in betriebliche und schulische Ausbildung. In die Berufsschule geht man meist 1-2 mal pro Woche.

Abschluss

Die Abschlussprüfung wird bei der IHK Niederbayern absolviert und besteht aus zwei Teilen als „gestreckte Abschlussprüfung“. Die klassische Zwischenprüfung entfällt, dafür erfolgt der erste Teil der Prüfung zur Mitte der Ausbildung und umfasst die ersten fünfzehn Monate. Beim ersten schriftlichen Teil wird der Themenbereich „Informationstechnisches Büromanagement“ geprüft, also deine Kenntnisse im Word- und Excelprogramm. Der zweite schriftliche Teil findet dann zum Ende der Ausbildung statt, dort wird man geprüft in den Fächern „Kundenbeziehungsprozesse“ und in „Wirtschafts- und Sozialkunde“.

Beim mündlichen Teil wird man von einem Prüfungskomitee der IHK geprüft. Man kann vorher wählen, ob man einen Report (dieser muss vor der mündlichen Prüfung bei der IHK abgegeben werden) über einen Betriebsablauf verfasst und dann über diesen abgefragt wird oder man erhält bei der Prüfung zwei unterschiedliche Themenbereiche als Aufgabe gestellt, zwischen denen sich der Auszubildende entscheiden muss, daraufhin hat er etwa 20 Minuten Überlegungszeit, um sich mit der ausgewählten Aufgabe auseinanderzusetzen. Das Prüfungskomitee stellt im Anschluss Fragen zur Aufgabe.

Mit erfolgreichem Abschluss der mündlichen Prüfung endet die Ausbildung offiziell.

Voraussetzungen

  • Gute Noten in Deutsch und ggf. in Rechnungswesen
  • Eigeninitiative, Offenheit und Flexibilität
  • Teamgeist, Fairness und Respekt im Umgang mit anderen Menschen
  • Spaß an Kommunikation und Organisation
  • Kaufmännisches Denken

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:
Hl. Geistspitalstiftung
Christoph-Dorner-Str. 8
84028 Landshut

Gerne auch per E-Mail: hl.geistspitalstiftung(at)landshut.de

oder online direkt auf unserer Website! Hier gehts zum Formular!

Die Hl. Geistspitalstiftung (Stadt Landshut) fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und begrüßt Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Herkunft, Religion oder bestehender Behinderung.