Voriger
Nächster

Kneipp-und Sinnesgarten eröffnet

Alte Hausmittel und Anwendungen nach Pfarrer Sebastian Knepp rücken zunehmend auch in den Senioreneinrichtungen wieder ins Blickfeld. Deshalb war es für die Leitung der Hl. Geistspitalstiftung ein wichtiges Anliegen, die Lehren des Sebastian Knepp in den beiden Altenheimen der Stiftung umzusetzen.

So konnte am Donnerstag, den 07.05.2015 der neu angelegte Kneippaußenbereich und ein Sinnesgarten durch Oberbürgermeister Hans Rampf und Stadträtin und Landeskneippvorsitzende Frau Ingeborg Pongratz im Magdalenenheim offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

Stiftungsverwalter Dieter Groß begrüßte zu dieser Eröffnung die beiden Ehrengäste, die Bewohnervertretung des Magdalenenheimes, den Bauleiter Herrn Michael Zehentbauer und Mitarbeiter des Hauses. Er erläuterte die Vorplanung und Aufgaben, die zu der beantragten Zertifizierung nach Kneipp der Sebastian Kneipp Akademie geführt haben. Es wurden im Vorfeld in beiden Altenheimen fünf Kneipp-Gesundheitstrainerinnen und eine Kneippmentorin durch die Sebastian Kneipp Akademie (SKA) ausgebildet. Diese sind berechtigt, Kneippmethoden bei den Senioren anzuwenden, Mitarbeiter/innen der Pflege und Betreuung zu unterweisen und die Ideen nach Kneipp weiterzugeben. Ein weiterer wichtiger Schritt war für die Stiftungsleitung, räumliche Möglichkeiten im Außen-, aber auch Innenbereich der beiden Altenheime zu schaffen. Die Erstellung eines Pflegekonzeptes für Kneippanwednungen ist ein weiterer Baustein für die Zertifizierung nach Kneipp, welche in Kürze angestrebt wird.

Frau Pongratz dankte den Verantwortlichen des Magdalenenheimes für ihr Engagement  und Interesse für die Kneipptherapie. Es sei ein wichtiger Bestandteil in der pflegerischen Versorgung, aber nicht nur Anwendungen der Kneipplehre, sondern auch die gesamte Lebenssituation der Senioren zu berücksichtigen. Es freue sie ganz besonders, dass das Magdalenenheim und das Hl. Geistspital die ersten Altenheime in Landshut und der Region sind, die diese Zertifizierung anstreben. Mit einem Präsent und Informationsmaterial  wünschte sie den Bewohnern und den Mitarbeitern viel Erfolg bei der Umsetzung des Kneippkonzeptes.

Anschließend wurde die Außenanlage des Kneippgartens und der Sinnesgarten durch den Oberbürgermeister Herr Rampf, Stadträtin Frau Pongratz, Stiftungsverwalter Herr Groß und die Bewohnervertretungsvorsitzende Frau Ritzinger feierlich eröffnet. Nach einem kleinen Umtrunk besichtigten die Gäste des Magdalenenheimes die Kneippanlage mit Arm- und Fußbecken, sowie den neu gestalteten Sinnesgarten. Sowohl der Oberbürgermeister, als auch die Stadträtin und Landesvorsitzende vom Kneipp-Bund Bayern zeigten sich sehr beeindruckt von dem neu gestalteten Gartenbereich und der gelungenen Kneipp-Anlage.