Voriger
Nächster

Waldbegang mit den Stadträten

Großen Zuspruch hat auch die diesjährige Waldbegehung gefunden, die die Hl. Geistspitalstiftung der Stadt alljährlich an Fronleichnam für die Stadträte ausrichtet. Bei strahlendem Sonnenschein führte der neue Stiftungsförster Bernhard Thalhammer gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans Rampf die rund 30-köpfige Gruppe durch den Stiftungsforst. Auch Herr Thalhammers Vorgänger, Joachim Götz, der kürzlich in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde, war mit dabei. Im Mittelpunkt der Waldbegehung stand das Thema Klimawandel und die daraus resultierenden Folgen für die Baumart Fichte.

Herr Thalhammer zeigte auf, dass bei der prognostizierten Klimaerwärmung und den häufiger auftretenden Wetterextremen die Fichte im Reinbestand keine Zukunft mehr habe. Er plädierte dafür, den bereits begonnenen Waldumbau fortzuführen und die risikobehafteten Fichtenforste in stabile, klimatolerante Mischwälder umzubauen.

Bei einer gemütlichen Brotzeit im Schatten alter Buchen ließen die Teilnehmer den Stiftungsforst-Ausflug ausklingen.